Home \ Bike pur \ Europa \ Tessin-Tamaro-Lema-Bar

Fotos zur Tour: Tessin-Malcantone Mt. Tamaro, Mt. Lema, Mt. Bar - Teil 2

Teil 1 Teil 3

Zurück zur Tour

Tessin-Malcontone: Ich durfte auch mal aufs Bild

Die Jacke hat's nicht wirklich gebraucht, wie wir bald feststellten. Schon in der Früh hatte es 14 Grad. Der Adrenalin-Ausstoß auf den Trialstrecken tat ein übriges.
Ich durfte auch mal aufs Bild
zum Seitenanfang
Da können die beiden ihr Dauergrinsen fast nicht unterdrücken.

Tessin-Malcontone: Guido und Andi im Downhill-Rausch

Guido und Andi im Downhill-Rausch

zum Seitenanfang

Tessin-Malcontone: Zuckerhut von Lugano

Lugano mit seinem Zuckerhut. Wir haben's bald erkannt, dass das Ostufer des Luganer Sees auch noch ne Bikereise wert sein muss.
Zuckerhut von Lugano
zum Seitenanfang
.Guido hat sich die Belohnung in der schönen Gartenwirtschaft verdient. Obwohl er Flachländer ist, hat er sich in den vielen Steigungen gut gehalten. Aber Hunger macht's halt :-))

Tessin-Malcontone: Wenn er satt ist, grinst er mächtig.

Wenn er satt ist, grinst er mächtig.

zum Seitenanfang

Tessin-Malcontone: Denti dei Vecchio

Prächtige Dauerkulisse während der Auffahrt zur Pairolo-Hütte. Die Hütte ist ein beliebter Stützpunkt für Kletterer, die in den "Zähnen der Alten" voll auf ihre Kosten kommen, wie sie erzählt haben.

Denti dei Vecchio
zum Seitenanfang
Ist es nicht eine Pracht: da schlägt das Herz eine Bike-Guides höher. Die Beschilderung der Bikerouten hat mittlerweile die gleiche Qualität, wie wir sie von den Schweizer Wanderwegen kennen.

Tessin-Malcontone: Perfekte Bike-Beschilderung

Perfekte Bike-Beschilderung

zum Seitenanfang

Tessin-Malcontone: In Warteposition für die Dusche

Tribut an die Zivilisation: wer den Luxus einer Dusche genießen will, muss sich auf das Büßer-Bänkchen davor setzen und von jedem Passanten anquatschen lassen.
In Warteposition für die Dusche
zum Seitenanfang
Schade, dass das Abendessen in der Hütte serviert wurde. Wäre der perfekte Grillabend gewesen. So haben wir den Sonnenuntergang eben zum Nachtisch genossen.

Tessin-Malcontone: Abend auf Pairolo

Abend auf Pairolo

zum Seitenanfang

Tessin-Malcontone: Verlierer bei "16 Tot"

Auf einer Hütte muss man Spiele spielen. Wir haben "16 Tot" gespielt. Ein Würfelspiel. Wahrscheinlich in Wertach, dem Heimatdorf von Adreas erfunden worden ;-) Jedenfalls musste Guido als Verlierer-Einsatz den Rest des Abends einen Kranz aus Lärchenzweigen tragen.
Verlierer bei "16 Tot"
zum Seitenanfang
Die Sonne grüßt nach dem steilen Aufstieg im kalten Schatten und beleuchtet die Bergketten. Wir werden magisch angezogen und wollen noch weiter nach oben.

Tessin-Malcontone: Auf dem Weg zur Bocca di San Bernardo

Auf dem Weg zur Bocca di San Bernardo

zum Seitenanfang
Teil 1 Teil 3

Zurück zur Tour