Home \ Hike pur \ Europa \ Kellespitze

Fotos zur Tour: Kellespitze (2.238 m)

Zurück zur Tour

Beim Aufstieg habt Ihr diesen tollen Blick vom Gimpelhaus zur gegenüber liegenden Tannheimer Hütte (unterhalb des zentralen Felsbrockens) und zur Kellespitze. Tannheimer Hütte und Kellespitze
Tannheimer Hütte und Kellespitze
zum Seitenanfang
Zustieg Nordseite Hinter der Nesselwängler Scharte tut sich vor Euch die steile Schafweide, die zum Einstieg in den Gipfelsteig führt, auf. Der imposante Nordgrat ist eine beliebte Kletterroute.
Zustieg Nordseite
zum Seitenanfang
Gabi kämpft an der Schlüsselstelle mit dem Seil und den hohen Tritten. Es ist nicht wirklich schwierig. Die Schlüsselstelle

Die Schlüsselstelle

zum Seitenanfang
Sonnenbad Sonnenbaden auf der Gipfelwiese ist unsere Beschäftigung. Die beiden anderen Bergsteiger scheinen ihre Socken an den Leinen zu trocknen.
Sonnenbad
zum Seitenanfang
Hinter der Krinnenspitze tun sich hunderte von Gipfeln vor Euch auf. Die schönen Forstwege am Nordhang der Krinnenspitze sind übrigens ein super Bikerevier. Richtung Süden

Richtung Süden

zum Seitenanfang

Gehrenspitze

Der östliche Nachbar der Kellespitze ist die Gehrenspitze. Auf sie führt ein ebenfalls sehr interessanter Steig. Die Aussicht nach Reutte hinab ist fantastisch.
Gehrenspitze
zum Seitenanfang
Der Haldensee im Westen. Am rechten Bildrand Gimpel und Rote Flüh. Haldensee

Haldensee

zum Seitenanfang
Klettergebiet Die Tannheimer sind berühmt für ihre Kletterwände und -touren.
Klettergebiet
zum Seitenanfang
Die westlichen Nachbarn. Die Rote Flüh lässt sich sehr leicht besteigen. Der Gimpel  jedoch erfordert einige Trittsicherheit, besonders deshalb, weil die Steine im Weg unglaublich speckig sind.

Rote Flüh und Gimpel

Rote Flüh und Gimpel

zum Seitenanfang

Zurück zur Tour