Home \ Ski pur \ Europa

Elmer Muttekopf (2.350m)

Navigator:

Fotos Index Beschreibung Wegweiser Höhenprofil
Autor:   Harald Conrad
Land: A
Gebirge: Lechtaler Alpen
Hähendifferenz: 2.350 m
Gesamtdauer: 3:15 h (bergauf 2:30 h, bergab 0:45 h)
Charakter: Der äußerst schöne Skiberg erschließt dem Besteiger eine Region, in die kein offizieller Sommerweg führt. Zudem ist der Elmer Muttekopf einer der wenigen Berge, die einen uneingeschränkten 360°-Rundblick gewähren. Der Aufstieg führt durch eine einsames Tal an dessen Ende Ihr in einen kleinen Kessel zu Füssen des Dreigestirns Elmer Muttekopf, Elmer Kreuzspitze und Tauberspitze aussteigt. Der Weg aus dem Kessel zum Gipfel steilt sich immer mehr auf und gewährt erst im letzten Moment oben erwähnten Blick auf die Lechtaler. Im Westen bis zum Ifen im Osten bis zur Zugspitze.
Schwierigkeiten: Der Aufstieg bis ins Schafkar ist moderat. Danach steilt er sich etwas auf bis Ihr den Sattel unterhalb der Tauberspitze erreicht: Angele. Wieder flach durch den Kessel Richtung Westen und den steileren Gipfelhang bis zum Skidepot am Fels. Nur bei guten Bedingungen erlaubt die Steilheit des Geländes einen Aufstieg mit Skiern bis zum Gipfel. Ansonsten Skier abstellen und die letzten Meter unschwierig zu Fuß. Die Abfahrt überfordert zu keiner Zeit.
Bike&Hike-Index: JJJJ   1 2 3 4 5
Ski Kondition     J    
  Trittsicherheit/Technik     J    
  Orientierung   J      
Landschaft/Aussicht           J
Flora/Fauna     J      

zum Seitenanfang

Talort: Stanzach (939m)
Anfahrt: Von Oy über das Oberjoch und den Gaichtpaß nach Weissenbach. Lechaufwärts weiter bis Stanzach. Im Ort links abbiegen Richtung Namlos. Nach ca. 2 km in der scharfen Linkskehre bzw. wenige Meter weiter, vor der scharfen Rechtskehre, parken.  Ca. 56 km und 0:50 Stdn.
Ausgangspunkt: Punkt 1156 in der Karte. In der scharfen Linkskehre, wo der Karbach die Straße kreuzt.
ÖNPV: Mit dem Zug bis Reutte, per Bus Stanzach. Dann nur noch Autostopp in Richtung Stanzach möglich.
Jahreszeit: Winter bis Frühjahr
Karte: freytag&berndt WK 351, 1:50.000, Lechtaler-Allgäuer Alpen
Literatur: -
Kinder: ab 15 Jahre
Ausrüstung: Standard-Skitourenausrüstung
Wasser: nur am Bach zu Beginn der Tour
Hütten: keine

zum Seitenanfang

Verkehrsamt: Reutte: Tourismusverband Ferienregion Reutte, Untermarkt 34, A-6600 Reutte/Tirol, Tel. +43-5672-62336, Fax +43-5672-65422, http://www.reutte.at
Aufstieg: Vom Parkplatz in der Kniekehre auf dem Forstweg aufsteigen. Bald liegt links im Wald versteckt das in der Karte verzeichnete Jagdhaus. Dem Weg weiter folgen bis zum Karbach. Ihr müsst den Bach überqueren und gelangt am jenseitigen Ufer in den Ausläufer einer Geländerinne. Im Grund der Rinne weiter aufsteigen bis sich die Rinne ins weitere Schafkar öffnet. Dann steigt Ihr am besten rechtsseitig auf Richtung Angele, dem deutlich sichtbaren Sattel unterhalb der Tauberspitze. Im Sattel wendet Ihr Euch nach rechts, zuerst flach, dann allmählich steigend bis ans Westende des Kessels. Nun wird der Blick frei auf den Südhang des Elmer Muttekopfs. Diesen ersteigen bis mindestens zum großen Fels, der im Normalfall des Skidepot markiert. Bei guten Verhältnissen weiter mit den Skiern, ansonsten die letzten Meter in Falllinie zu Fuß bis zum Gipfel.
Abstieg: Für die Abfahrt empfehle ich Euch folgendes: Zuerst in Falllinie vom Skidepot bis zum oberen Kesselrand. Müsste meist schöner Firn sein. Dann den Kesselrand queren, soweit oben wie nur möglich zum Fuß der Elmer Kreuzspitze. Hier erwischt Ihr normalerweise schönsten Pulverschnee bis zum Angele. Hier ebenfalls etwas mehr ostwärts halten, Richtung Aufstieg Tauberspitze. Dann das schöne Scharkar hinab bis zum Bach und Parkplatz.

zum Seitenanfang

Wegweiser-Tableau mit Kurzbeschreibung: Tourkurzbeschreibung zum Ausdrucken !!
Höhenprofil:

Höhenprofil Elmer Muttekopf

Alle Angaben dieser Tour sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit wird hiermit nicht gegeben; eine Haftung für die Inhalte ausgeschlossen. Die Verwendung der Informationen erfolgt auf eigenes Risiko.

zum Seitenanfang
Zirleseck Nafingköpfl Klammspitzen Mehlsack Karleskopf
Säntis Gampensattel Vergaldener Schneeberg Grosses Pfuitjöchle Wild- und Petersenspitze