Home \ Ski pur \ Europa

Klammspitzen (2.515m)

Navigator:

Fotos Index Beschreibung Wegweiser Höhenprofil
Autor:   Harald Conrad
Land: A
Gebirge: Tuxer Alpen
Höhendifferenz: 496 m
Gesamtdauer: 3:00 h (bergauf 1:45 h, bergab 1:15 h)
Charakter: Die Lizumer Hütte bietet sich ebenso wie ihre Nachbar Hütte, die Weidener Hütte, als Stützpunkt für mehrer Skitouren an. Am Anreisetag ganz ideal, ist die Besteigung der Klammspitzen, direkt bei der Hütte. Der sanfte Anstieg bis zum Skidepot mit anschließender Gratbegehung lässt das richtige Feeling für die Gegend aufkommen. Beim Blick in die Runde der Gipfel des Wattenstales überkommt Euch sicher die stille Vorfreude auf die nächsten Tage.
Schwierigkeiten: Die Tour ist sehr leicht, besonders wenn Ihr Euch aus Zeitgründen den Luxus des Hüttentaxis leistet. Die paar Höhenmeter dürfte wirklich jeder noch vor dem Abendessen verkraften. Das letzte Wegstück vom Skidepot bis zum Gipfel, kann es in sich haben. Bei schlechtem Schnee ist der Halt am Grat entsprecht unsicher. Mit etwas Gefühl jedoch kein Problem.
Bike&Hike-Index: JJJ   1 2 3 4 5
Ski Kondition   J      
  Trittsicherheit/Technik     J    
  Orientierung   J      
Landschaft/Aussicht         J  
Flora/Fauna     J      

zum Seitenanfang

Talort: Wattens, Lager Walchen, Österreich (1.410m)
Anfahrt: Von Oy über Reutte und den Fernpaß nach Innsbruck. Weiter bis Wattens. Dort nach Wattenberg. Am Ende des Tales beim Lager Walchen parken. Ca. 150 km und 2:30 Stdn.
Ausgangspunkt: Parkplatz Lager Walchen, gebührenfrei. Bei schönem Wetter verkehrt ein Privattaxi zum Preis von 7€ pro Person zur Lizumer Hütte. Bei schlechtem Wetter Vorbestellung unter 0043-664-3022222
ÖNPV: nächster Bahnhof: Fritzens, Wattens
nächste Bushaltestelle: Wattens
Jahreszeit: Winter bis Frühsommer
Karte: AV-Karte 1:50.000 Blatt 31/5 (Innsbruck), 
Amtliche Österreichische Karten 1:50.000 Blatt 149 (Lanersbach)
f&b WK152 1:50.000 Mayrhofen, Zillertaler Alpen
Literatur: DAV-Skiführer "Ostalpen Band 1", Dieter Seibert, Verlag Rother, S. 57 Nr. 35
"Die grossen Skihütten der Ostalpen", Peter Keill/Hans Steinbichler, Verlag Rother
Kinder: ab 13 Jahre
Ausrüstung: Standard-Skitourenausrüstung
Wasser: an der Hütte
Hütten: Lizumer Hütte: 2.019 m, bewirtet von Mitte Dezember bis Anfang Mai und Mitte Juni bis Ende Oktober, Kontakt: Reinhard Fröhlich Moosanger 12 A-6091Birgitz Tel.  0043-5234-32665 Tel-Hütte 0043-5224-52111 email-Hütte hall.in.tirol@sektion.alpenverein.at, 18 Betten 51 Lager, 20 Winterraum (HP 26,50€, Lager 9,10€, Frühstück 6,20€

zum Seitenanfang

Verkehrsamt: Innsbruck: www.innsbruck.at
Aufstieg: Vom Lager mit dem Taxi komfortabel bis zur Lizumer Hütte. Bei der Hütte beginnt die Route zu den Klammspitzen. Zuerst fast eben bis zum Rand des Hochplateaus. Dann Richtung Norden den Hang queren, Richtung Skilift. Bis zur Endstation des Lifts aufsteigen, in der gleichen Richtung weiter am linken Hangfuß. Den Hang umrunden, immer sanft steigend, und bis zum Klammjoch. Hier scharf nach links, Richtung Osten, wenden. Am Rücken aufsteigend bis zum Skidepot. Der Steilhang verlangt meist gute Spurarbeit bis zum Grat. Dem Grat weiter folgen, kurz vor dem Gipfel eine Felsnase rechts umgehen. Der langgezogene Gipfel hat mehrere Erhebungen, keine ist eindeutig als Gipfel markiert.
Abstieg: Entlang der Aufstiegsroute bis zur Lizumer Hütte. Zunächst auf der Fahrstrasse bis zur Militärkapelle. Weiter auf der Straße bis am rechten Straßenrand ein großes Schild auftaucht, das die Abfahrt ins Lager ausweist. Durch den Wald in mehreren Kehren hinab bis in die Nähe des Bachs. Diesem folgen, über eine Brücke hinweg und am anderen Ufer bleiben. Bei der Stier Alpe erneut über eine Brücke und die letzten Meter bis zum Auto fahren.

zum Seitenanfang

Wegweiser-Tableau mit Kurzbeschreibung: Tourkurzbeschreibung zum Ausdrucken !!
Höhenprofil:

Hoehenprofil Klammspitzen

Alle Angaben dieser Tour sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit wird hiermit nicht gegeben; eine Haftung für die Inhalte ausgeschlossen. Die Verwendung der Informationen erfolgt auf eigenes Risiko.

zum Seitenanfang
Zirleseck Nafingköpfl Elmer Muttekopf Mehlsack Karleskopf
Säntis Gampensattel Vergaldener Schneeberg Grosses Pfuitjöchle Wild- und Petersenspitze