Home \ Ski pur \ Oy/Allgäu

Kühgundkopf (1.907m)

Navigator:

Fotos Index Beschreibung Wegweiser Höhenprofil
Autor:   Harald Conrad
Land: D
Gebirge: Allgäuer Alpen
Höhendifferenz: 882 m
Gesamtdauer: 3:30 h (bergauf 2:30 h, bergab 1 h)
Charakter: Tolle Frühjahrs-Firntour vom Tannheimer Tal aus. Der lange Gipfelgrat des Kühgundkopfes bietet mehrere Abfahrtsmöglichkeiten und eine fantastische Aussicht. Die beschriebene Tour ist von der Routenführung etwas ungewöhnlich, dafür aber einsam. Ihr werdet oft die einzige Spur in den Hang ziehen. Und sie bietet die schönste und längste Abfahrt des Berges. Für Tourengeher, die nur einen "Quicky" machen möchten, bietet sich die Auffahrt mit dem Skilift (in der Saison) und der kurze Aufstieg zum ersten Kopf dieser Gipfelkette an. Von dort kann man auch schön abfahren. Aber, wie gesagt, meist in Gesellschaft vieler anderer. Da fällt es schwer noch unverspurtes Gelände zu finden.
Schwierigkeiten: Leichte Skitour. Keine hohe konditionelle und technische Anforderung.
Bike&Hike-Index: JJJ   1 2 3 4 5
Ski Kondition   J      
  Trittsicherheit/Technik J        
  Orientierung J        
Landschaft/Aussicht         J  
Flora/Fauna       J     zum Seitenanfang
Talort: Schattwald, Österreich (1.080m)
Anfahrt: Von Oy auf der B310 Richtung Oberjoch. Dort links auf der B308 ins Tannheimer Tal. Kurz nach der Grenze in Schattwald rechts abbiegen zum Parkplatz des Skiliftes. Ca. 21 km und 20 Minuten Fahrzeit.
Ausgangspunkt: Parkplatz beim Skilift Schattwald, kostenlos
ÖNPV: Keine Zugverbindung ins Tannheimer Tal.  Busverbindung wegen der angeratenen, frühen Startzeit ebenfalls uninteressant.
Jahreszeit: Winter bis Frühjahr
Karte: 1:50.000 Topografische Karte des Bayerischen Landesvermessungsamtes, Blatt Allgäuer Alpen
Literatur: Skiführer Allgäuer Alpen, Dieter Seibert, Bergverlag Rudolf Rother, München
Kinder: ab 15 Jahre
Ausrüstung: Standard-Skitourenausrüstung
Wasser: Bis zur Jagdhütte am Bach. Bach am Fuss des Gipfelhanges.
Hütten: keine Bewirtschafteten zum Seitenanfang
Verkehrsamt: Tourismusverband Tannheim, HausNr. 110, A-6675 Tannheim, Tel. +43-5675-62200, Fax +43-5675-6649, email: tannheim@netway.at
Aufstieg: Ganz links am Parkplatz das Fahrzeug abstellen. Ihr beginnt den Aufstieg am dortigen Fußweg, überquert eine kleine Brücke und wendet Euch rechts bergauf Richtung "Ponten". Der Weg führt durch das Stuibental bis zu der halb verfallenen Jagdhütte in der Nähe der Skiliftstation. An der Hütte steigt Ihr durch das rechte Tal bis zum Sattel auf. Von hier nach links auf gleicher Höhe bleibend bis zur Hangkante oberhalb der Zipfelsalpe. Hier ist der ideale Ausguck auf die Aufstiegsroute und die Abfahrtspiste. Da kommt Ihr gleich richtig auf den Geschmack und holt Euch die nötige Motivation für den langen Anstieg. Die kurze Abfahrt bis zum Bach vermittelt erste Hoch- und Vorgefühle auf die große Abfahrt. Den Bach überqueren, die Felle wieder anmontieren und den Aufstieg am rechten Rand beginnen.
Abstieg: Vom Gipfel durch die große Rinne unterhalb des Iseler über 300 Höhenmeter durch wunderbarstes Skitourengelände zurück zum Bach abfahren. Hier müsst Ihr nun leider die Felle noch mal kurz anschnallen und zurück zum Sattel aufsteigen, bevor es endgültig talwärts geht. Noch mal viele schöne Höhenmeter Talfahrt, im Idealfall bis zum Brückchen beim Parkplatz.

zum Seitenanfang

Wegweiser-Tableau mit Kurzbeschreibung: Tourkurzbeschreibung zum Ausdrucken !!
Höhenprofil:

Höhenprofil Skitour Kühgundkopf

Alle Angaben dieser Tour sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit wird hiermit nicht gegeben; eine Haftung für die Inhalte ausgeschlossen. Die Verwendung der Informationen erfolgt auf eigenes Risiko.

zum Seitenanfang
Schönkahler Alpspitze