Home \ Hike pur \ Oy/Allgäu

Breitenberg (1.893 m)

Navigator:

Fotos Index Beschreibung Wegweiser Höhenprofil
Land: D
Gebirge: Allgäuer Alpen
Autor:   Harald Conrad
Höhendifferenz: 1.018 m
Gesamtdauer: 4:46 Stdn (2:20 h bergauf ,2:26 h bergab)
Charakter: Diese Paradetour direkt oberhalb von Hindelang und Hinterstein führt Euch zum Beginn bzw. Ende des Hindelanger Klettersteiges. Der Breitenberg bildet den Abschluss der langen Gebirgskette vom Nebelhorn entlang des Hintersteiner Tales. Bei klarer Sicht reicht der Blick trotz der relativ niedrigen Gipfelhöhe bis zum Säntis und in die Valluga. Im Gipfelkar sind regelmäßig große Gemsrudel zu sehen. Der Aufstieg zur Älpele Alp führt  durch schöne Mischwälder, die besonders im Herbst ihren vollen Reiz entfalten. Ein interessanter Ausklang der Tour ist die Besichtigung des Kutschenmuseums in Hinterstein. Dort herrscht eine ganz besondere Atmosphäre. Das Museum ist ganzjährig von 8 bis 20 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.
Schwierigkeiten: Der Weg ist sehr gut und relativ einfach. Nur einmal müsst Ihr auch die Hände benutzen, um ein paar Felsen zu überklettern. Bei günstigen Verhältnissen ist die Tour sogar im Winter möglich.
Bike&Hike-Index: JJJ   1 2 3 4 5
Hike Kondition   J      
  Trittsicherheit   J      
  Orientierung J        
Landschaft/Aussicht         J  
Flora/Fauna           J zum Seitenanfang
Talort: Hinterstein (875 m)
Anfahrt: Von Oy über das Oberjoch oder von Sonthofen nach Hindelang. Dort am Kreisverkehr nach Hinterstein abbiegen. Das Dorf immer geradeaus durchfahren bis zum großen gebührenpflichtigen Parkplatz.
Ausgangspunkt: Wanderparkplatz Hinterstein: Am Ortsende von Hinterstein, gebührenpflichtig (1 DM pro Stunde). Es ist sinnlos, im Ort einen gebührenfreien Parkplatz zu suchen - reine Zeitverschwendung.
ÖPNV: Mit der Bahn bis Oy oder Sonthofen. Dann geht´s nur noch mit dem Bus weiter. Wenig empfehlenswert, weil viel zu umständlich und langwierig.
Jahreszeit: Frühjahr bis Winter
Karte: 1:50.000 Topografische Karte des Bayerischen Landesvermessungsamtes, Blatt Allgäuer Alpen
Literatur: AV-Führer Allgäuer Alpen, Bergverlag Rother, München: Randzahl 1805
Allgäuer Bergtouren von Herrmann Kornacher, S. 113 Nr. 67
Kinder: ab 10 Jahren
Ausrüstung: Trekkingschuhe, Stöcke
Hütten: Älpele Alpe, nicht bewirtschaftet zum Seitenanfang
Wasser: an der Älpele Alpe
Verkehrsamt: Kurverwaltung Hindelang: Tel. 08324-8920, Fax. 08324-8055, www.hindelang.de
Gästeinformation Hinterstein: Tel. 08324-8118 vormittags, Fax 08324-8783
Aufstieg: Am unteren Rand des Parkplatzes überquert Ihr die Wiese nach links bergab zu den tieferliegenden Häusern hin. Auf der Strasse nach links, sie führt Richtung Giebelhaus. Der Teerstraßen-Hatsch dauert nur 10 Minuten, dann wird´s wieder angenehmer. In der Nähe des Stadels seht Ihr eine neu erbaute Brücke über die Ostrach. Diese überqueren und nun immer der Wegweisung "Breitenberg" folgen. Zunächst wandert Ihr noch auf einer Forststrasse am Rand der tiefeingeschnittenen Schlucht. Später wird der Weg schmäler und führt in angenehmen Serpentinen durch die herrlichen Mischwälder. Im Herbst ein echter Genuss! Der Wald mündet jäh in die Weideflächen der Älpele-Alpe. Über diese mit Wald aufgelockerten Wiesen wandert Ihr nun eine ganze Weile. Bis in die Nähe der Oberen Älpele Alpe, dort überschreitet Ihr unmerklich die Baumgrenze, der Blick wird frei für das große Kar unterhalb des Gipfels. Hier findet Ihr auch regelmäßig eine große Anzahl von Gämsen. Kurz vor dem Gipfel verlasst Ihr das Kar nach rechts in Richtung Grat. Dort tut sich ein überraschender Tiefblick auf Hindelang, Hinterstein und das Oberjoch auf. Die letzten Meter zum Gipfel führen fast direkt am Grat entlang. Hier kann es im Winter etwas schwieriger werden. Vom kleinen Grashügel neben dem Kreuz tolle Sicht auf die Rotspitze und den Beginn des Hindelanger Klettersteiges.
Abstieg: Wie Aufstieg

zum Seitenanfang

Wegweiser-Tableau mit Kurzbeschreibung: Tourenkurzbeschreibung zum Ausdrucken !!
Höhenprofil:

Höhenprofil Breitenberg

Alle Angaben dieser Tour sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit wird hiermit nicht gegeben; eine Haftung für die Inhalte ausgeschlossen. Die Verwendung der Informationen erfolgt auf eigenes Risiko.

zum Seitenanfang
Hinterstein-Trilogie Alpspitze Edelsberg Alpspitze/Maria Trost
Gr. Grünten Reib´n