Home \ Bike pur \ Deutschland

Karwendel - Soierngruppe

Navigator:

Fotos Index Beschreibung Wegweiser Höhenprofil
Autor:   Harald Conrad

Land: D / A
Gebirge: Karwendel
Höhendifferenz: 1.496 Hm
Dauer / Strecke: 4:29 Stunden / 51 km
Charakter: Eine Runde für gehobene Ansprüche im Bikerevier Karwendel. Nahezu vollständig auf Schotterpisten und Trails umfährt man die Soierngruppe und genießt dabei traumhafte Blicke ins tiefe Karwendel oder zum Zugspitzmassiv.
Schwierigkeiten: Die Trialpassagen erfordern Konzentration, sind aber gut machbar. Einige kurze Passagen durch diverse Bachrinnen müssen geschoben werden.
Bike&Hike-Index: JJJJ   1 2 3 4 5
Bike Kondition       J  
  Fahrspaß       J  
  Technik     J    
Landschaft/Aussicht           J
Flora/Fauna         J   zum Seitenanfang
Talort: Vorderriß (782 m)
Anfahrt: Über Lenggries nach Vorderriß. Oder von Garmisch nach Krün und Wallgau. Dort über die Mautstrasse (einfach 3 Euro für PKW) bis Vorderriß.
Ausgangspunkt: Parkplatz Gasthaus Post Vorderriß
ÖPNV: -
Jahreszeit: Frühsommer bis Herbst
Karte: Kompass Nr. 6, 1:50.000 "Alpenwelt Karwendel"
freytag&bernd WK322 1:50 "Wetterstein-Karwendel..."
Literatur: Moser Bike Guide Nr. 2 "Karwendel, Wetterstein": Tour 34
Ausrüstung: Standard-Bikeausrüstung
Hütten: Fereinalm (1394m)
Fischbachalm (1402m)
zum Seitenanfang
Verkehrsamt: www.mittenwald.de

www.lenggries.de

Beschreibung: Im Karwendel gibt's wohl nur geniale Tage. Zumindest, wenn wir dort sind :-). Bei herrlichstem Wetter und fast perfekter Fernsicht setzen wir von Vorderriß in der frühen Kühle zur Umrundung der Soierngruppe an. Gemütliches Einrollen bis Hinterriß ist die korrekte Vorbereitung für den Uphill-Trial Richtung Fereinalm. Dem Trial folgt eine schon zu gut ausgebaute Schotterpiste. Die wäre auch gut mit dem Kinderwagen befahrbar. Das tut jedoch dem Spaß keinen Abbruch. Eine ausgiebige Rast auf der (noch) urigen Fereinalm stärkt uns ausreichend für die berauschende Abfahrt nach Krün und die bald folgende lange Auffahrt zur Fischbachalm. Die hat wie immer schon länger zu. Dort endet wohl die Weidesaison noch früher als auf den anderen Almen. Der Soiernweg ist eine knackige Sache. Teils ruppige Schotterpiste, teils schmalster Trial gewürzt mit kurzen Schiebepassagen durch Bachrinnen, die den Weg öfter mal in der Tiefe verschwinden lassen. Die Trialpassage wird abgelöst durch eine nicht enden wollende Schotterabfahrt bis hinab nach Vorderriß: ein herrliches Ende einer herrlichen Tour. Stopp - noch nicht ganz das Ende! Eine Einkehr im Gasthaus Post ist unvermeidlich, um die Tour wirklich korrekt ausklingen zu lassen.
Wegweiser-Tableau mit Kurzbeschreibung: Tourenkurzbeschreibung zum Ausdrucken !!
Höhenprofil:

Höhenprofil Karwendel-Soierngruppe

Wegeverteilung ca.: 14% Teerstrasse, 78% Schotter, 8% Trial/Pfad, 0% Schiebepassage

Alle Angaben dieser Tour sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit wird hiermit nicht gegeben; eine Haftung für die Inhalte ausgeschlossen. Die Verwendung der Informationen erfolgt auf eigenes Risiko.

zum Seitenanfang
Karwendel-Schleife XXL Reiter Alpe - Lattengebirge