Home \ Bike pur \ Allgäu

Hoher Trauchberg (Hochrieskopf 1.426 m)

Navigator:

Fotos Index Beschreibung Wegweiser Höhenprofil
Autor:   Harald Conrad
Land: D
Gebirge: Ammergauer Alpen
Höhendifferenz: 909 m
Gesamtdauer: 2:11 Stdn ( 1:35 h bergauf, 0:36 h bergab)
Charakter: Eine Tour, die vor allem durch die Einsamkeit und Unberührtheit der Landschaft besticht. Durch die Ausläufer der Ammergauer Alpen führen viele sehr gute Forststraßen. Eine davon erschließt das große Waldgebiet des Hohen Trauchberges. Häufige Blicke in die Ammergauer und später auf die ostallgäuer Seenplatte versüßen die Tour optisch. Bikemäßig bietet der Schwarzengrabenweg eine Herausforderung für Bergauf-Trialer.
Schwierigkeiten: Der Schwarzengrabenweg gleich zu Beginn wird wohl in seinen steilsten Passagen für die wenigsten fahrbar sein. Das ist jedoch nur ein kurzes Stück. Wenn Ihr Euch nicht scheut, ein paar Meter zu schieben, werdet Ihr auf der restlichen Strecke dieses sehr schönen Höhenweges mit purer Biker-Trialer-Lust beglückt. Ansonsten sind die Forststraßen in hervorragendem Zustand.
Bike&Hike-Index: JJJ   1 2 3 4 5
Bike Kondition   J      
  Fahrspaß     J    
  Technik     J    
Landschaft/Aussicht         J  
Flora/Fauna       J     zum Seitenanfang
Talort: Halbech (823m)
Anfahrt: Von Oy über die A 7. An deren Ende Richtung Seeg. Den Ort in Richtung Roßhaupten passieren, dort weiter Richtung Buching. Die Straße Füssen-Trauchgau überqueren und nach Halblech hinein, zum Parkplatz der Kenzenhütte, beim Sägewerk (ca. 30 min, ca. 35 km). Alternativ aus Richtung Süden (Reutte)  von Füssen nach Halblech.
Ausgangspunkt: Parkplatz Kenzenhütte
ÖPNV: Nächster Bahnhof in Füssen.
Jahreszeit: Frühjahr bis Spätherbst
Karte: Topografische Karte 1:50.000 des Bay. Landesvermessungsamtes München, Blatt "Pfaffenwinkel, Staffelsee"
Literatur: Moser Bike-Guide Nr. 5 "Lechtaler Alpen...", Tour Nr. 27
Kinder: ab 14 Jahren
Ausrüstung: Standard Bikeausrüstung
Wasser: Bach des Bärengraben und kleiner Brunnen beim Jagdhäusl
Hütten: keine zum Seitenanfang
Verkehrsamt: Gästeinformation Halblech, Bergstraße 2a, 87642 Halblech, Tel. 08368/ 285 Fax. 08368/7221, E-mail: info@halblech.de ; www.halblech.de
Aufstieg: Vom Parkplatz fahren Gabi und ich gleich steil bergauf Richtung Schwarzengrabenweg. Wir haben uns für diese Variante entschieden, weil uns die Teerstraße zur Kenzenhütte zu langweilig ist. Das hat jedoch seinen Preis. Ohne Aufwärmphase geht es bergwärts. Nicht lange, als der Weg zum Fußweg wird, und Gabi beginnt zu schieben. Ich kämpfe mich noch einige Dutzend Meter weiter, kapituliere jedoch auch vor den ca. 30% Wurzelweg. Macht nichts: die Aussicht ist Klasse, der Weg wunderschön. Bald fahren wir nahezu eben auf dem kleinen Pfad durch den Wald, bis zum Bärengrabenbach. Wenig Meter unterhalb beginnt die Schotterpiste. Zuerst bergab, bald jedoch (kurz vor dem Jagdhäusl) langgezogen bergauf. In schönen Serpentinen erschließt sich uns das frühere Jagdrevier von König Ludwig. Bald nach der Sennhütte erklimmen wir den Höhenrücken des Hohen Trauchbergs und fahren an ihm bis zur Gündlehütte. Ein schönes Plätzchen für eine Rast.
Abstieg: Jede gemütliche Zeit hat einmal ein Ende: die Abfahrt ruft. Helm auf und runter. Feinster Schotterdownhill. Unterwegs ein Aussichtsbänkchen mit Superblick auf den Forggensee. Wir glauben´s kaum, dass es hier so schöne Abfahrten gibt. Doch auch diesen Genuss mussten wir uns nicht nur mit der langen Anfahrt verdienen, auch noch einmal nachträglich. In der Nähe von Trauchgau kämpfen wir uns mit brennenden Oberschenkeln noch mal 150 Hm zum Trauchgauer Höhenweg hoch. Nun ist´s endgültig geschafft. Die restliche Abfahrt führt über Weiden und durch Wald direkt zurück zum Parkplatz.

zum Seitenanfang

Wegweiser-Tableau mit Kurzbeschreibung: Tourenbeschreibung zum Ausdrucken !!
Höhenprofil:

Höhenprofil Hoher Trauchberg

Legende

Alle Angaben dieser Tour sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit wird hiermit nicht gegeben; eine Haftung für die Inhalte ausgeschlossen. Die Verwendung der Informationen erfolgt auf eigenes Risiko.

zum Seitenanfang
Sonthofener Hörnle Ofterschwanger Hörnertour Ostallgäuer Burgentour