Home \ Bike&Hike \ Europa

Säuling (2.048 m)

Navigator:

Fotos Index Beschreibung Wegweiser Höhenprofil
Autor:   Harald Conrad
Land: A
Gebirge: Ammergebirge
Höhendifferenz: 1.200 m gesamt, davon ca. 590 m zu Fuß
Gesamtdauer: 3:48 Stdn (2:18 h bergauf, 1:30 h bergab)
Charakter: Der am weitesten im Norden aufragende Vertreter der Ammergauer wird oft fälschlicherweise den Allgäuern zugeordnet. Er ist ein Aussichtsberg par excellence. Ihr könnt von ihm in die Allgäuer, die Ammergauer, das Zugspitzmassiv und das Allgäuer Seenland blicken. Der Weg zur Aussichtswarte gestaltet sich mit der leichten Auffahrt äußerst komfortabel. Ein kurzer Hüttenzustieg - mit fantastischer Aussicht von deren Terrasse - bringt Euch schnell dem eigentlichen Gipfelanstieg näher. Gleich hinter der Hütte beginnt der leichte Steig durch das steile Schrofen- und Wiesengelände unterhalb des Gipfels. Die Gamswiese ist ein wahres Blumenparadies. Auf deren Sattel öffnet sich urplötzlich der Blick auf die Seenlandschaft um Füssen und die Königsschlösser. Der Gipfelaufbau ragt mit seinen fast senkrechten Kletterwänden imposant aus der Gamswiese. Die hellen Felsen bilden bei blauem Himmel zusammen mit dem Grün der Wiesen einen märchenhaften Kontrast.
Schwierigkeiten: Leichte Biketour auf ausgezeichnetem Forstweg mit moderater Steigung. Vorsicht: wie überall in Österreich, auch hier offizielles Bikeverbot! Die Wandertour bietet bis zur Hütte keinerlei Schwierigkeiten. Danach beginnt ein leichter, gut gesicherter Steig bis zur Gamswiese. Von hier wieder leicht über den felsigen Gipfelaufbau zum Kreuz. Die Abfahrt zurück zum Auto ist ein fahrtechnisch anspruchsloser Genuss. zum Seitenanfang
Bike&Hike-Index: JJJ   1 2 3 4 5
Bike Kondition   J      
  Fahrspaß     J    
  Technik   J      
Hike Kondition     J    
  Trittsicherheit     J    
  Orientierung J        
Landschaft/Aussicht         J  
Flora/Fauna       J     zum Seitenanfang
Talort: Pflach (Reutte) 840m
Anfahrt: Durch den Grenztunnel bei Füssen, Abfahrt Vils.  Über Musau 5,3km bis zum Kreisverkehr bei Pflach. 1,85km durch den Ort hindurch. Beim Schild "Säulinghaus" (links in der Wiese) über den unbeschrankten Bahnübergang. Auf dem Wiesensträßchen nach der Brücke rechts bis zum Parkplatz. Vom Kurhaus in Oy über Nesselwang und Pfronten ca. 30km.
Ausgangspunkt: Wanderparkplatz Säuling
ÖPNV: Mit der Bahn bis Reutte (z.B. über Kempten - Oy - Pfronten oder über Füssen). Vom Bahnhof mit dem Bike wenige Kilometer bis Pflach.
Jahreszeit: Frühsommer bis Herbst
Karte: 1:50.000 Ehrwald-Lermoos, Reutte, Tannheimer Tal; freytag&bernd, Blatt 352
Literatur: DAV-Führer Ammergauer Alpen, Bergverlag Rother, München, Randzahl 66+67, 339ff
Kinder: ab 13 Jahre
Ausrüstung: Bergschuhe
Wasser: nur am Säulinghaus
Hütten: Säulinghaus (1.694 m) von Mitte Mai bis Mitte Oktober geöffnet, Schlafplätze und Bewirtung. Adresse: Säulinghaus, Haus Nr. 57, A-6600 Pflach, Tel +043-0664-2524415 ,
Verkehrsamt: Füssen: Kaiser-Maximilian-Platz 1, 87629 Füssen, Tel. 08362-93850, http://www.fuessen.de
Reutte: Tourismusverband Ferienregion Reutte, Untermarkt 34, A-6600 Reutte/Tirol, Tel. +43-5672-62336, Fax +43-5672-65422, http://www.reutte.at
zum Seitenanfang
Aufstieg: Gleich hinter der Schranke beginnt der zuerst asphaltierte Forstweg. Immer diesem Hauptweg folgen, alle Abzweigungen ( bei KM 0,3 +0,50 +0,93) ignorieren. Auf dem erstklassigen Weg schraubt Ihr Euch wie von selbst hoch über das Lechtal. Meist ist der Weg beschattet, was besonders im Sommer, falls Ihr mal nicht so früh aus den Federn gekommen seid, sehr von Vorteil ist.  (Wenn Ihr bei KM 3,56 rechts abbiegt, sind noch 300m fahrbar. Dort ist ein alternatives Bikedepot für die Säulingtour oder die Dürrenbergtour. Die Aufstiegszeit zum Säuling verlängert sich um ca. 15 Minuten.(
Am letzten Wegedreieck geht es rechts zum Koflerjoch und damit zum Startpunkt der Dürrenbergtour. Ihr haltet Euch jedoch links, wo Ihr nach wenigen Metern den Wendeplatz am Ende des Forstweges erreicht. Gleich daneben seht Ihr bereits den Aufstiegsweg. In 25 Minuten erreicht Ihr das Säulinghaus. Von seiner Terrasse habt Ihr eine gigantische Sicht über das Lechtal. Kurz vor der Hütte rechts bergauf über den Steig zur Gamswiese. An einigen Stellen ist er drahtseilversichert, für halbwegs Geübte auch ohne Griff ins Seil kein Problem. Die Seile sind hauptsächlich bei Nässe notwendig. Der Weg ist stark begangen und die Steine dementsprechend abgespeckt. Auf dem Sattel, mit Sicht auf das links unten liegende Schloss Neuschwanstein, rechts bergauf zum Gipfel. Ein markanter Gipfel, und zudem, zusammen mit dem Grünten eine DER Aussichtswarten der Region.
Abstieg: Auf dem Anstiegsweg zurück zur Hütte, Gamswiese und Bikedepot. Abfahrt wie Auffahrt.

zum Seitenanfang

Wegweiser-Tableau mit Kurzbeschreibung: Tourenkurzbeschreibung zum Ausdrucken !!
Höhenprofil:

Höhenprofil Säuling

Alle Angaben dieser Tour sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit wird hiermit nicht gegeben; eine Haftung für die Inhalte ausgeschlossen. Die Verwendung der Informationen erfolgt auf eigenes Risiko.

zum Seitenanfang
Corona dei Pinci Pizzo Leone Dürreberg Hochvogel Sulzspitze