Home

Kleines Bike&Hike-ABC: Gern gestellte Fragen zu meiner Websit

Dir ist was unklar? Einige, öfter gestellte, Fragen möchte ich gleich vorab beantworten:

 

Wieso sind Bike&Hike-Touren besonders konditionsfördernd?

Nimmst Du auf die Bike&Hike-Touren zusätzlich Trekkingschuhe mit?

Falls ich mal in Oy bin, hättest Du Lust eine Tour mit mir zu fahren?

West-Coast-Trail: Gibt es eine Möglichkeit, Port Renfrew von Vancouver aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen?

GR20: Welche Art Verpflegung kann ich in den Skihütten oder Restaurants an den Pässen kaufen?


Wieso sind Bike&Hike-Touren besonders konditionsfördernd?

Na, weil Du meist schon genug damit beschäftigt bist das Bikedepot zu erreichen. Und dann gleich die Muskulatur mit einem ganz anderen Bewegungsablauf belastet. Wenn dann der Gipfel nicht gerade einen Katzensprung entfernt ist, hast Du die ersten paar Mal einen gehörigen Muskelkater. Dafür machst Du auf diese Art aber wesentlich schneller konditionelle Fortschritte.


Nimmst Du auf die Bike&Hike-Touren zusätzlich Trekkingschuhe mit?

Kommt immer auf das Gelände und die Strecke an, die zu wandern ist. Natürlich sind Trekkingschuhe im Rucksack nicht gerade bequem. Wenn das Gelände es aber erfordert, sollte Sicherheit vor Bequemlichkeit gehen. Weitere Strecken sind in Bikeschuhen auch kein Spaß. Also lieber einmal mehr die Trekkingschuhe spazieren fahren. Falls dies aus meiner Sicht bei einer Tour erforderlich ist, weise ich auf jeden Fall unter dem Punkt „Ausrüstung“ darauf hin.


Falls ich mal in Oy bin, hättest Du Lust eine Tour mit mir zu fahren?

Prinzipiell bin ich nicht abgeneigt. Frag´ einfach per E-Mail zuerst mal an. Zuerst sollten wir den Termin klären, und ein bisschen beschnuppern schadet im Vorfeld ja auch nichts.

zum Seitenanfang

West-Coast-Trail: Transfer von und zum Ausgangs- bzw. Endpunkt

Diese Frage kann ich leider nur zum Teil beantworten:
Wir hatten ein Auto und haben es in Port Renfrew abgestellt. Ich weiß nicht, ob es dorthin eine öffentliche Möglichkeit gibt. Von Bamfield sind wir mit der Fähre bis Port Alberni gefahren. Von dort mit dem Bus zurück bis zur Abzweigung der Port-Renfrew-Straße. Zwei von uns haben dann bis Port Renfrew zurück zum Auto gestoppt. War aber etwas schwierig mitgenommen zu werden, mit etwas Geduld klappt das aber schon. Das Transportproblem lässt sich evtl. über die Rangerstation und das Internet klären.


GR20: Welche Art Verpflegung kann ich in Skihütten oder Restaurants an den Pässen kaufen?

Die erwähnten Restaurants an den Pässen sind gut ausgestattet, allerdings gibt es meist keine Marschverpflegung zu kaufen. Dort kannst Du nach Karte bestellen, in der Regel gibt es Schokolade, Kekse oder ähnliches. Ebenso ist es in den Skihütten. Am Col de Vizzavona kann man einkaufen bzw. im nächsten Dorf. Am Col de Bavella gibt es Restaurants und eine Imbissbude.

zum Seitenanfang
Werbefläche frei - Kontaktieren Sie uns!
Gastfreund